Kommafrage Nummer 1

Selbst in fehlerfreien Texten tauchen sie immer wieder auf: Kommafehler. Denn in der Kommasetzung gibt es immer wieder spezielle Feinheiten zu beachten, und manchmal rutschen Fehler natürlich auch einfach durch.

Ich werde darum ab sofort Sätze mit fehlenden oder überflüssigen Kommas sammeln und hier vorstellen, inklusive der richtigen Version und einer Erklärung natürlich. Damit genügend Zeit bleibt, selbst auf die richtige Version zu kommen, findest du die Lösung weiter unten zum Aufklappen.

Hier kommt der Satz:

Ein Video zeigt den Mann, der dahintersteckt und zu was er aufrief.

Wo fehlen Kommas, und wenn ja, wie viele?

Lösung und Erklärung

 

In diesem Satz fehlen gleich zwei Kommas. Ein Video zeigt den Mann, der dahintersteckt, und, zu was er aufrief.

 

Das erste Komma ist nötig, um den eingeschobenen Relativsatz „der dahintersteckt“ einzuklammern, denn danach folgt ein weiterer Hauptsatz. Das zweite Komma ist nötig, weil sich ein Infinitiv anschließt.

 

Es gibt hier einige Schwierigkeiten, was die Kommasetzung angeht. Zum einen könnte man meinen, dass sich beiden Satzteile gleichwertig auf den ersten Hauptsatz beziehen. Also zum Beispiel: Das Video zeigt den Mann, der dahintersteckt und zu Verbrechen aufrief. Dem ist allerdings nicht so, weil der erste Teilsatz sich auf den Mann bezieht, der zweite Teilsatz aber noch mal auf das Video bezugt nimmt, und das elliptisch. Es wird also verkürzt geschrieben.

 

Ausgeschrieben stünde dort: Ein Video zeigt den Mann, der dahintersteckt, und es zeigt, zu was er aufrief. Weil die Kommasetzung auch bei Auslassungssätzen gilt, muss also auch in der verkürzten Version ein Komma gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.